Herzlich willkommen beim Schweizer Yogaverband

Einleitung

Als Berufsverband setzen wir uns für die Ausbreitung und Anerkennung von Yoga in der Schweiz ein und wahren die Interessen der uns angeschlossenen Yogalehrer/innen und Yogatherapeut/innen. Der Schweizer Yogaverband mit Sitz in Villeret besteht seit 1995. Als grösste Yoga-Organisation in der Schweiz gruppieren wir gegenwärtig rund 750 Mitglieder und nehmen für sie übergeordnete Aufgaben wahr. Dazu arbeiten wir mit Krankenkassen und anderen Institutionen zusammen. 

Die Yoga University Villeret (gergründet 1994) ist unsere offizielle Ausbildungsschule. Jedes Jahr im Oktober beginnt hier ein neuer vierjähriger Diplomlehrgang für angehende YogalehrerInnen. Weiterbildungsseminare und Fachfortbildungen finden wärend des ganzen Jahres statt. Der Schweizer Yogaverband ist Mitglied der traditionsreichen Europäischen Yoga Union, welcher rund zwanzig grosse Yogaverbände aus Europa angehören. 

Als Herausgeberin des Yoga Journals sind wir auch publizistisch tätig. Die Zeitschrift für Yoga und verwandte Gebiete erscheint 2 Mal pro Jahr. 

News

    15.01.2021 Corona-News

    Liebe Mitglieder

    Der Bundesrat hat die aktuellen Massnahmen verlängert bis Ende Februar, dies betrifft leider auch unseren Yogaunterricht. Yogastudios müssen geschlossen bleiben. 

    Seit dem ersten Lockdown wurden uns beispiellose Einschränkungen auferlegt und viele Mitglieder haben uns geschrieben und um Hilfe gebeten. Seit 10 Monaten leben wir mit dieser Krise und der Schweizer Yogaverband hat - in Kooperation mit weiteren Yoga Berufsverbänden - in dieser einschneidenden Zeit für die Belange unseres Berufsstandes gekämpft. Durch unsere Verhandlungen mit den zuständigen Behörden und der Aufklärungsarbeit, was Yoga ist und wie eine Yogastunde durchgeführt wird, konnten wir Erfolge erzielen in Bezug auf Gruppengrössen und Flächenregel wie auch das Verzichten einer Maske auf der Yogamatte. 

    Nach dem erneuten Lockdown im Dezember 2020 haben sich die Yoga Berufsverbände wieder mit vereinten Kräften mit einem offenen Brief an den Bundesrat und andere Ämter gewandt. Dieser blieb bis heute trotz Nachfrage unbeantwortet. Der SYV Vorstand ist einstimmiger Meinung, dass die verhängten Massnahmen seit längerer Zeit unverhältnismässig sind. So stehen auch wir der aktuellen Situation fassungslos gegenüber. Wir werden uns weiterhin darum bemühen, dass der Yogaunterricht bald wieder aufgenommen werden darf. 

    Betrieben und Selbständigen, welche von der behördlich angeordneten Schliessung betroffen sind, stehen Entschädigungen zu. Bitte wendet euch direkt an eure AHV-Ausgleichskassen für das Beantragen der Corona-Entschädigung. Die meisten bieten auf der Website ausführliche Informationen und Online-Antragsformulare an. 

    Wir wünschen euch viel Kraft und Urvertrauen. Sobald wir wieder entscheidende Neuigkeiten haben, melden wir uns bei unseren Mitgliedern via E-Mail. 

    Herzliche Grüsse

    Vorstand SYV

     

     

  • 22.12.2020 News zur aktuellen Situation

    Liebe Mitglieder

    Wir bedauern, dass es erneut zu einem "Lockdown" kommen musste und Sport- und Freizeitaktivitäten bis voraussichtlich am 22.01.2021 verboten sind. Die Yogaverbände haben einen offenen Brief an den Bundesrat, an die Bundesämter und an die Kant. Gesundheitsbehörden formuliert mit dem Ziel, den Yogaunterricht möglichst bald wieder aufnehmen zu dürfen. Wir halten euch hier auf dem Laufenden. 

    Brief BR_BAG_BASPO  Gesundheitsdirektionen
    Brief BR_BAG_BASPO  Gesundheitsdirektionen FR

    Für die Durchführung von Yogatherapie-Sitzungen könnt ihr euch direkt auf der Website der Oda-KT informieren. Bitte beachtet, dass jemand nur als Yogatherapeut gilt, wenn er/sie das Branchenzertifikat der Oda-KT besitzt. 

    Trotz allen Herausforderungen und Unsicherheiten wünschen wir euch eine besinnliche Weihnachtszeit mit vielen lichtvollen Momenten. Wir wünschen euch viel Kraft und Zuversicht!

    Herzliche Grüsse
    Vorstand SYV

     

  • Yoga Journal Nr. 50

    Die Winterausgabe vom Yoga Journal behandelt folgende Hauptthemen:

    Die Vision der Bhagabad Gita

    Heilmittel Bewegung

    Erfahrungen mit der Yogatherapie

    Das Yoga Journal erscheint zweimal jährlich in den Monaten Mai und November. Die Zeitschriften können als Abonnement oder als Einzelausgaben bezogen werden. Weitere Informationen und das Bestellformular finden Sie auf der offiziellen Website www.yoga-journal.ch.

  • Seminare der Abschlussklassen

    Die Ausbildungsgänge für YogalehrerInnen an der Yoga University Villeret schliessen mit dem Diplom des Schweizer Yogaverbandes ab, welches von der Europäischen Yoga Union (EYU) anerkannt ist. Eine der Anforderungen für das Diplom besteht darin, ein Yogaseminar erwachsenengerecht und selbstverantwortet zu entwickeln, durchzuführen und auszuwerten.

    Diese Seminare werden durch Leitungsgruppen von fünf bis sechs Personen geführt und sind öffentlich. Sie richten sich in der Regel an Yoga Anfänger/innen bis leicht Fortgeschrittene und umfassen ein abwechslungsreiches Programm mit vielen kreativen Höhepunkten. Sie eignen sich sowohl für Personen, die mit dem Gedanken spielen, vielleicht selbst einmal YogalehrerIn zu werden, als auch für alle anderen, die für ein Wochenende an einem ausbalancierten Programm mit Yoga und weiteren Elementen teilnehmen wollen.

    Im PDF werden die kommenden Seminare kurz vorgestellt. Für jedes Seminar ist eine verantwortliche Person mit E-Mail und Telefonnummer genannt, bei der weitere Auskünfte erhältlich sind und an die eine allfällige Anmeldung zu richten ist.

    Seminare der Abschlussklassen 2020/2021 (PDF)

     

  • 12.12.2020 Angepasstes Schutzkonzept

    Liebe Mitglieder

    Die Corona-Massnahmen wurden wieder verschärft und gelten ab 12.12.2020. Erneut haben wir das Gespräch mit den Behörden gesucht und unser Schutzkonzept für den Yogaunterricht angepasst. Bitte beachtet: 

    Gruppengrösse
    In einem Yogastudio mit einer Fläche bis 100 m2 dürfen maximal 5 Personen zusammen Yoga praktizieren (also 4 Teilnehmer und 1 Yogalehrer). In einem Yogastudio mit einer Fläche über 100 m2 dürfen max. zwei 5er-Gruppen vor Ort sein. Es ist allerdings wichtig, dass die beiden Gruppen sich deutlich voneinander abgrenzen und einen Abstand von mind. 3 Meter haben. Die beiden Gruppen sollen sich nie durchmischen. 

    Kantonale Bestimmungen
    Bitte beachtet, dass es trotz vermehrter Vereinheitlichung kantonale Unterschiede geben kann und einige Kantone strengere Massnahmen verordnen. Auch die Sperrstunden (also keine Aktivitäten mehr ab 19.00 Uhr und sonntags geschlossen) sind eventuell kantonal verschieden. Bitte informiert euch laufend selber, welche Regelungen in eurem Kanton aktuell gelten. 

    Natürlich sind die bisherigen Schutzmassnahmen wie Abstand, Maskenpflicht, Lüften, Präsenzliste etc. weiterhin zu befolgen. Bitte lest also das angepasste Schutzkonzept genau durch und haltet euch an diese Regeln. Vielen Dank. 

    Wir versuchen unser Bestes, euch jeweils schnellstmöglich über Änderungen zu informieren. Doch manchmal brauchen wir etwas Zeit für Abklärungen. Wir erhalten von unseren Mitgliedern viele E-Mails und Telefone, welche uns an die Belastungsgrenze bringen. Bitte informiert euch immer zuerst auf unserer Website und nach eigenen Möglichkeiten, bevor ihr uns kontaktiert. Vielen lieben Dank! Zum Thema Erwerbsersatz haben wir noch keine konkreten Infos. Ob und wer Entschädigungen erhält, wissen wir noch nicht. Sowieso bitten wir euch, dass ihr euch für Fragen rund um dieses Thema direkt an eure AHV-Ausgleiskasse wendet. 

    Wir wünschen euch trotz all’ diesen Widrigkeiten eine schöne Weihnachtszeit mit vielen lichtvollen und fröhlichen Momenten. 

    Herzliche Grüsse
    Vorstand SYV 

    PDF Schutzkonzept der Yogaverbände 12.12.2020
    PDF FR Schutzkonzept der Yogaverbände 12.12.2020