Herzlich willkommen beim Schweizer Yogaverband

Einleitung

Als Berufsverband setzen wir uns für die Ausbreitung und Anerkennung von Yoga in der Schweiz ein und wahren die Interessen der uns angeschlossenen Yogalehrer/innen und Yogatherapeut/innen. Der Schweizer Yogaverband mit Sitz in Villeret besteht seit 1995. Als grösste Yoga-Organisation in der Schweiz gruppieren wir gegenwärtig rund 750 Mitglieder und nehmen für sie übergeordnete Aufgaben wahr. Dazu arbeiten wir mit Krankenkassen und anderen Institutionen zusammen. 

Die Yoga University Villeret (gergründet 1994) ist unsere offizielle Ausbildungsschule. Jedes Jahr im Oktober beginnt hier ein neuer vierjähriger Diplomlehrgang für angehende YogalehrerInnen. Weiterbildungsseminare und Fachfortbildungen finden wärend des ganzen Jahres statt. Der Schweizer Yogaverband ist Mitglied der traditionsreichen Europäischen Yoga Union, welcher rund zwanzig grosse Yogaverbände aus Europa angehören. 

Als Herausgeberin des Yoga Journals sind wir auch publizistisch tätig. Die Zeitschrift für Yoga und verwandte Gebiete erscheint 2 Mal pro Jahr. 

News

    20.04.2021 Aktualisiertes Schutzkonzept

    Liebe Mitglider

    Die Formulierungen bezüglich Abstands- und Flächenregel waren etwas verwirrend. Nach Rücksprache mit dem BAG haben wir dies vereinfacht. Zudem gibt es eine Neuerung für kleinere Studios bis 50 m2.

    Neu: Punkt 2  Abstand halten und Schutzmaske tragen

    In Innenräumen besteht generell Maskentragepflicht. Beim Betreten des Yogastudios sowie in der Garderobe besteht eine Maskentragepflicht. Auf Umarmungen und Begrüssungsküsse ist weiterhin zu verzichten. 
    Im Yogaraum ist die Anzahl Personen auf maximal 15 Personen begrenzt. Pro Person müssen mindestens 10 m2 Fläche zur Verfügung stehen. Um 15 Personen aufzunehmen sind infolgedessen 150m2 Raumgrösse erforderlich. Bei Flächen zwischen 30 und 50m2 haben insgesamt 5 Personen Zutritt. 
    Yogaunterricht ohne Maske kann nur stattfinden, wenn pro Person mindestens 15m2 Fläche zur ausschliesslichen Nutzung zur Verfügung stehen (ergibt einen Abstand von rund 4m auf alle Seiten zur nächsten Person). 

    Aktualisiertes Schutzkonzept 20.04.2021

  • Schutzkonzept ab 19. April 2021

    Liebe Mitglieder 

    In Absprache mit dem Bundesamt für Sport BAG haben wir das Schutzkonzept angepasst. 

    Schutzkonzept ab 19. April 2021 (PDF)

    Es gibt eine neue Abstands- bzw. Flächenregel, insbesondere, wenn ohne Maske praktiziert werden soll

    Beim Betreten des Yogastudios sowie in der Garderobe besteht eine Maskentragepflicht. Im Yogaraum ist die Anzahl Personen auf maximal 15 Personen begrenzt. Pro Person müssen mindestens 10 m2 Fläche zur Verfügung stehen. Der Abstand von 1,5m zwischen den Personen muss jederzeit eingehalten werden. Um 15 Personen aufzunehmen sind infolgedessen 150m2 Raumgrösse erforderlich. Yogaunterricht ohne Maske kann nur stattfinden, wenn pro Person mindestens 15m2 Fläche zur ausschliesslichen Nutzung zur Verfügung stehen (ergibt einen Abstand von rund 4m auf alle Seiten zur nächsten Person).

    Bitte setzt das neue Schutzkonzept in eurem Unterricht um. 

    Da wir doch immer noch massiv eingeschränkt sind mit den Teilnehmerzahlen, gehen wir davon aus, dass selbständige Yogalehrer weiterhin eine Corona-Entschädigung von der AHV erhalten. Bitte wendet euch diesbezüglich wie immer direkt an eure Ausgleichskasse. 

    Wir wünschen euch einen guten Wiedereinstieg und grüssen euch herzlich

    Vorstand SYV

     

  • 24.02.2021: Weiterhin kein Yoga in Innenräumen

    Liebe Mitglieder 

    Die Regierung verfolgt eine risikobasierte und schrittweise Öffnungsstrategie. Dies heisst für uns, dass unsere Yogastudios am 1. März noch nicht öffnen dürfen. Es sind keine Sportaktivitäten in Innenräumen erlaubt. 

    Der nächste Öffnungsschritt soll am 22. März erfolgen, mit der Konsultation der Kantone ab dem 12. März und dem Entscheid des Bundesrats am 19. März. Dabei geht es unter anderem auch um Sport in Innenräumen. 

    Auf unseren offenen Brief mit unseren Forderungen haben wir vom Bundesamt für Gesundheit BAG leider eine Absage erhalten. Antwortschreiben BAG

    Die Petition der Yoga Berufsverbände wurde von über 10'000 Personen unterzeichnet und wir haben sie am 23.02.2021 offiziell und persönlich an die Bundeskanzlei übergeben. 

    Wir hoffen, dass unsere Bestrebungen wenigstens eine kleine Wirkung zeitgt und wir am 22. März den Yogaunterricht in Innenräumen wieder aufnehmen dürfen. 

    Herzliche Grüsse

    Vorstand SYV

     

  • Neue Videos: Gemeinsam meditieren und ein positives Feld schaffen

    Liebe Mitglieder

    Es ist unser Bestreben, die Wichtigkeit des Yoga-Präsenzunterrichts schweizweit aufzuzeigen und den Unterricht möglichst rasch wieder aufnehmen zu dürfen. 

    Neben den Anstrengungen, die wir «im Äusseren» unternehmen, können wir auch mit der inneren Arbeit viel bewirken. Die schöne Idee einer gemeinsamen Meditation kam von Gertrud Hirschi. Sie ist langjähriges Mitglied vom Schweizer Yogaverband und unterrichtete viele Jahre in ihrem Yogastudio in Zürich. Neben der Körperarbeit sind Mudras, Mantras und Meditation ein wichtiger Bestandteil ihrer spirituellen Praxis und ihrer Forschungen. Viele von euch kennen sie wahrscheinlich auch aufgrund der zahlreichen Bücher, die sie verfasst hat. 

    Die aktuelle Situation löst in den Menschen viele negative Emotionen aus wie Ängste, Wut und Verwirrung. Diese wirken nicht nur in uns selbst, sondern sie wirken sich auch auf das Feld aus, in dem wir alle verbunden sind. Dem möchten wir entgegenwirken und dieses Feld mit positiven Emotionen und Gedanken während einer regelmässigen gemeinsamen Meditation «füttern». Gertrud Hirschi hat uns ein kurzes Video zur Verfügung gestellt, mit einigen Informationen zu diesem gemeinsamen Feld und einer Anleitung für die Meditation. Dafür danken wir ihr ganz herzlich. 

    Das Ausstrahlen von positiver Energie wirkt, wenn jeder individuell für sich meditiert. Die positive Wirkung verstärkt sich jedoch exponentiell, wenn wir gleichzeitig gemeinsam meditieren. Und so möchten wir zu einer regelmässigen, gemeinsamen Meditation aufrufen in den kommenden Tagen zu einer der folgenden Zeiten: 

    Morgens    06.30 Uhr bis 07.00 Uhr           und/oder 
    Abends      20.30 Uhr bis 21.00 Uhr

    Wir meditieren gemeinsam bis Ende März 2021

    Link zum ersten Video    https://vimeo.com/507453836

    Link zum zweiten Video https://vimeo.com/511466069 (ab 13.02.2021)

    Link zum dritten Video   https://vimeo.com/514173866 (ab 19.02.2021)

    Link zum vierten Video  https://vimeo.com/517078119  (ab 27.02.2021)

    Link zum fünften Video  https://vimeo.com/522291677 (ab 11.03.2021)

    Link zum sechsten Video https://vimeo.com/527171976 (ab 23.03.2021)

     

    Wir schlagen vor, insgesamt eine halbe Stunde gemeinsam zu meditieren. Es wird noch ein weiteres Video folgen. Dieses findet ihr dann wieder hier auf unserer Website.

    Wir danken euch für eure Unterstützung und grüssen euch von Herzen.
    Schweizer Yogaverband
    Vorstand

  • 27.01.2021 Corona-News

    Einzel- und Gruppentrainings in Innenräumen sind leider weiterhin bis Ende Februar untersagt. Ausnahme für BirthCare: Schwangerschaftsgymnastik, Geburtsvorbereitung und Rückbildung gehören gemäss Angaben des BASPO nicht zum Freizeitbereich. Diese Kursangebote werden zum Gesundheitswesen gezählt und dürfen stattfinden. Dies unter der Voraussetzung, dass nach Artikel 4 der Verordnung über Massnahmen in der besonderen Lage zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie Schutzkonzepte vorhanden und eingehalten werden. Es dürfen sich nicht mehr als 5 Personen in einem Raum befinden und es herrscht auch auf der Yogamatte Maskenplicht. Es braucht eine explizite Zusatzausbildung für Schwangerschafts- und Rückbildungsyoga. 

    Erlaubt sind auch Kurse mit Kindern unter 16 Jahren.

    Unter diesem Link findet ihr viele Antworten vom BASPO zu spezifischen Detailfragen: https://www.baspo.admin.ch/de/aktuell/covid-19-sport.html#1001 

    Corona-Entschädigung und Härtefälle

    Als Selbständigerwerbende/r können Yogalehrer/innen einen Antrag auf Corona-Entschädigung bei ihrer AHV-Ausgleichsgasse stellen. Die meisten Ausgleichskassen bieten dazu auf der Website einen Online-Antrag an.

    Besonders von den Massnahmen betroffene Unternehmen sollen in den Genuss staatlicher Unterstützung kommen, wenn ein wirtschaftlicher Härtefall vorliegt. Die Kriterien für Betriebe, welche behördlich seit dem 1. November 2020 während mind. 40 Kalendertagen schliessen müssen, wurden erleichtert. Die Gesuche werden kantonal abgewickelt und auf den Webseiten ist ersichtlich, wer ein Gesuch einreichen kann und welche Belege mitgeliefert werden müssen etc. Hier findet ihr eine Übersicht der kantonalen Kontake: https://covid19.easygov.swiss/haertefallkontakte-kantone/ 

    Infos zur Unterstützung in Härtefällen https://www.admin.ch/gov/de/start/dokumentation/medienmitteilungen.msg-id-81966.html 

  • Yoga Journal Nr. 50

    Die Winterausgabe vom Yoga Journal behandelt folgende Hauptthemen:

    Die Vision der Bhagabad Gita

    Heilmittel Bewegung

    Erfahrungen mit der Yogatherapie

    Das Yoga Journal erscheint zweimal jährlich in den Monaten Mai und November. Die Zeitschriften können als Abonnement oder als Einzelausgaben bezogen werden. Weitere Informationen und das Bestellformular finden Sie auf der offiziellen Website www.yoga-journal.ch.

  • Seminare der Abschlussklassen

    Die Ausbildungsgänge für YogalehrerInnen an der Yoga University Villeret schliessen mit dem Diplom des Schweizer Yogaverbandes ab, welches von der Europäischen Yoga Union (EYU) anerkannt ist. Eine der Anforderungen für das Diplom besteht darin, ein Yogaseminar erwachsenengerecht und selbstverantwortet zu entwickeln, durchzuführen und auszuwerten.

    Diese Seminare werden durch Leitungsgruppen von fünf bis sechs Personen geführt und sind öffentlich. Sie richten sich in der Regel an Yoga Anfänger/innen bis leicht Fortgeschrittene und umfassen ein abwechslungsreiches Programm mit vielen kreativen Höhepunkten. Sie eignen sich sowohl für Personen, die mit dem Gedanken spielen, vielleicht selbst einmal YogalehrerIn zu werden, als auch für alle anderen, die für ein Wochenende an einem ausbalancierten Programm mit Yoga und weiteren Elementen teilnehmen wollen.

    Im PDF werden die kommenden Seminare kurz vorgestellt. Für jedes Seminar ist eine verantwortliche Person mit E-Mail und Telefonnummer genannt, bei der weitere Auskünfte erhältlich sind und an die eine allfällige Anmeldung zu richten ist.

    Seminare der Abschlussklassen 2021/2022 (PDF)