Schweizer Yogaverband

Dem Schweizer Yogaverband sind rund 600 Yogalehrerinnen und Yogalehrer sowie mehrere Tausend Freundinnen und Freunde des Yoga angeschlossen. Er verfolgt den Zweck, die Ausbreitung und Anerkennung von Yoga in unserem Land zu fördern.

Aus- und Weiterbildung von Yogalehrerinnen und Yogalehrern

Jedes Jahr im Herbst beginnt ein Ausbildungsgang für angehende Yogalehrerinnen und Yogalehrer. Dieser schliesst mit dem Diplom des Schweizer Yogaverbandes ab. Für praktizierende YogaleherInnen ist der Verband im Bereich der Weiterbildung aktiv, indem er Seminare, Tagungen, Zertifikatskurse, Weiterbildungslehrgänge etc. organisiert.

Berufshaftpflichtversicherung

Alle angeschlossenen Yogalehrerinnen und Yogalehrer werden durch den Verband automatisch gegen Berufshaftpflichtfälle versichert, wie dies von etlichen Krankenkassen gefordert wird.

Publikationen

Der Schweizer Yogaverband publiziert die Zeitschrift „Yoga Journal“ mit Beiträgen zu Yoga und verwandten Gebieten, welche zweimal pro Jahr erscheint. Zudem veröffentlicht er in unregelmässigen Abständen wissenschaftliche Arbeiten.

Zusammenarbeit mit Krankenkassen und weiteren Institutionen

Der Schweizer Yogaverband betreibt eine aktive Öffentlichkeitsarbeit und steht in Kontakt mit Krankenkassen sowie weiteren Institutionen wie Universitäten, Medienredaktionen, internationalen Yoga-Gruppierungen etc. Er macht den Beitrag deutlich, den Yoga sowohl im Leben des einzelnen Menschen, als auch auf gesellschaftlicher Ebene leisten kann.

Qualitätssicherung

Zu Handen des Publikums veröffentlicht der Schweizer Yogaverband eine Liste der angeschlossenen Yogalehrerinnen und Yogalehrer. Diese gibt sowohl Auskunft über die absolvierte Grundausbildung, als auch über die permanenten Weiterbildungsanstrengungen im Rahmen der bestehenden Reglemente.


Design & CMS by Eratec